mit VMware und Microsoft

  Tipps, Tricks und HOWTOs
Virtualisierung für Profis und Einsteiger
Server-Konsolidierung, Desktop-Virtualisierung, Testumgebungen
Home/Aktuell

Tipps&Tricks
Download
Links zum Thema
Artikelarchiv


über mich
Kontakt
Impressum
 

VMware Data Protection (VDP) lässt Snapshots und Sicherungsplatten liegen und Jobs abbrechen


Seit dem letzten Update auf Version 6.1.x hat VMware Data Protection (VDP) wieder die bekannten Probleme mit hängen gebliebene Snapshots in den gesicherten VMs, nicht entfernten virtuellen Sicherungsplatten in der VDP-Appliance und hängen bleibenden Sicherungsjobs.

Zusätzlich sind häufig im vmkernel.log der jeweiligen ESXi-Hosts Fehlermeldungen wie diese zu finden:
Device naa.5000c5000b36354b performance has deteriorated. I/O latency increased from average value of 1832 microseconds to 19403 microsecond

Das liegt daran, dass VDP die Einstellung zur Anzahl paralleler BackupJobs ignoriert, wodurch VDP mit acht parallelen Sicherungs-Jobs "einfach gestrickte" Speicher-Geräte überlasten kann. VMware sagt dazu: "Currently, there is no resolution or workaround"...

https://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=2144583

Einzige aktuelle Lösung: Eine VDP-Version vor 6.1 verwenden, die letzte wäre 6.0.4.8

Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist:

Zuerst im vClient in der VDP-Appliance > Einstellungen bearbeiten.

Sind noch vPlatten gesicherter VMs angehängt (sichtbar am Pfad der vPlatte) diese entfernen. Dabei die Auswahl an "von der virtuellen Maschine entfernen" genauso lassen, keinesfalls wählen: "... von der Festplatte löschen"!

Jetzt an einem Host per Kommando die Snapshots suchen, die von VDP nicht entfernt wurden. (Hier tauchen natürlich auch gewollte Snaphots auf, z.B. von Test-VMs):

find /vmfs/volumes/ -iname "*delta.vmdk"

Dann am einfachsten im vClient diese VM ansteuern, den Snapshot-Manager aufrufen und "alle Snapshots löschen". Häufig sind die Snaphots allerdings unsichtbar, dann ist folgendes zu tun:

In der VM einen neuen Snaphot setzen (ohne RAM-Inhalt, das dauert sonst unnötig lange!).

Dann "alle Snapshots löschen".

Achtung! Je nachdem wie lange die VDP-Snaphots schon unentdeckt waren, kann die Konsolodierung einige Minuten bis Stunden dauern!




Mein Buch zum Thema
3. Auflage:
--> Inhalt, Leseproben, Ausblick

Buchvorstellung



Newsletterabo
garantiert keine Werbung!

Tipps, HOWTOs,
Tests und Bugs.

Aktuell:
P2V - physical to virtual
Wie migriere ich eine physische Maschine in eine VM? Vorgehensweise, Bluescreens, Treiber...

Und: Netzwerk mit VMware
Wie bringe ich eine VM ins Netz? Bridged oder NAT? Virtuelle Netzwerke als Testumgebung?

Hier gibt es die Details!


eMail: